Jetzt mitmachen!

Reichen Sie Ihre Frage für die Wissenschaft ein!

Das Projekt NaDiA - Nachgefragt! Digital im Alter

Zur Projektwebseite bitte hier klicken!

Gemeinsam mit dem Caritasverband Düsseldorf (Andrea Konkel) beteiligt sich die Arbeitsgruppe CoDe for Health der Hochschule Düsseldorf (Fachbereich Medien), unter Leitung von Prof. Dr. Alina Huldtgren, am Wissenschaftsjahr 2022. Uns beschäftigt das Thema Digitalisierung und Alter in seinen vielfältigen Ausprägungen. Digitale Medien halten mittlerweile Einzug in alle Lebensbereiche, sei es das Online-Banking, das Ausfüllen von Formularen auf Webseiten, die Online-Terminvergabe bei Ärzten, der Austausch in sozialen Medien, Handy-Apps für verschiedenste Zwecke oder Online Kurse. Auch in der Seniorenarbeit und in der Pflege kommen mehr digitale Helfer zum Einsatz. Die Arbeitsgruppe CoDe for Health befasst sich speziell mit der Gestaltung und Entwicklung von digitalen Medien in den Bereichen Gesundheit, Wohlbefinden und Pflege und möchte dabei die Bürger*innen mitnehmen. In der praktischen Seniorenarbeit der Caritas zeigt sich bisher, dass Senior*innen das Potenzial der digitalen Medien noch nicht ausschöpfen. Dabei spielen oft mangelndes Technikverständnis, Ängste oder fehlende Akzeptanz eine Rolle. Daher möchten wir mit Bürger*innen in den Dialog treten, um ihre Sichtweisen auf digitale Medien zu verstehen, verschiedene Medien vorzustellen und gemeinsam in zukünftigen Projekten Digitalkompetenz zu steigern und neue digitale Medien zu entwerfen.

Mitmachen kann jeder. Bis April 2022 sammeln wir zunächst Fragen zum Thema Digital im Alter, auf die wir dann im Verlauf des Wissenschaftsjahres antworten und über die wir in den Dialog treten.

Was ist denn das Wissenschaftsjahr 2022?

Das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, ihre ganz persönliche Frage für die Wissenschaft zu stellen und dadurch Impulse für potenzielle Zukunftsfelder und zukünftige Forschungsvorhaben zu setzen. Denn: Wissenschaft und Forschung durchdringen alle Bereiche unseres Lebens. Ob es nun die wachsende Bedeutung von Algorithmen im Alltag oder die Auswirkungen unserer Lebensführung auf das globale Klima sind: Die Gesellschaft steht am Beginn des 21. Jahrhunderts vor großen Herausforderungen. Um diese gemeinsam zu meistern und unsere Gesellschaft aktiv zu gestalten, sind die Auseinandersetzung mit Forschungserkenntnissen und das Einbringen eigener Perspektiven entscheidend. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie unterstützen seit 22 Jahren als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation den Austausch zwischen Forschung und Gesellschaft.

Gerd, 74, fragt:

Wie erkenne ich falsche Informationen im Netzt?

Anonym fragt:

Ich verstehe die ganzen Anglizismen nicht. Wie man das Problem lösen?

Anonym fragt:

Woran liegt es, dass manche Menschen mit Technik nicht umgehen können?

Anonym, 70, fragt:

Wie kann Digitalität die ortsnahe Freizeitgestaltung von Älteren unterstützen?

Anonym, 70, fragt:

Wie kann man Rechtliches zB Erbschaft neutral bündeln und darüber informieren?

Anonym, 70, fragt:

Wie kann man Informationen zur Gesundheitsversorgung im Alter neutral bündeln?

Anonym, 69, fragt:

Wie kann man Ältere, die alleinstehend sind, zu Pandemiezeiten verbinden?

Anonym, 69, fragt:

Wie kann man Ältere, die alleinstehend sind, zu Pandemiezeiten verbinden?

Anonym, 69, fragt:

Wie kann man der älteren Gesellschaft die Angst vor neuen Medien nehmen?

Anonym, 68, fragt:

Wie kann die Einrichtung und Bedienung von Fernsehern vereinheitlicht werden?

Anonym, 69, fragt:

Wie baue ich eine Website auf, auf der die Leute sich zurechtfinden?

Claudia , 61, fragt:

Steht mir eine Person bei PC Fragen zur Seite, wird das Ehrenamt darin ausgebaut

Rolf, 66, fragt:

Wie können IT-Anwendungen, durch welche Stelle, vereinheitlicht werden?

Roman, 65, fragt:

Wie wollen sie diese Anwendung en vereinfachen ? Um Akzeptanz zu gewährleisen

Anonym fragt:

Wo/ wie bekomme ich als älterer Mensch Hilfe, online einen Antrag auszufüllen?

Anonym fragt:

Wie kann gesundes Bewegen in Alten- und Pflegeheimen integriert werden?

Welche Frage zum Thema Digitalisierung schwirrt in Ihrem Kopf?

Wenn Sie eine Frage rund um das Thema Digitalisierung bzw. digitale Medien im Alter haben, dann füllen Sie gerne unser Formular aus. Die Frage wird nach wenigen Stunden hier auf dieser Seite zu sehen sein. Rassistischen oder vulgäre Inhalte müssen aussortiert werden. Die Angabe Ihres Vornamens und Alters ist optional.

* mit Sternchen markierte Felder sind Pflichtfelder. Das heißt, diese müssen von Ihnen ausgefüllt werden, damit Ihre Frage versendet werden kann.

0 / 80

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir würden uns auch freuen, wenn Sie sich mit dieser Frage auch am Ideenlauf des Wissenschaftsjahres 2022 beteiligen. Dahin kommen Sie über diesen Knopf:

Zum Formular

Partner und Förderung